Eine Schule für Alle Bremen e.V.

 

Am Bredenkamp 25

28203 Bremen

 

info@eine-schule-fuer-alle-bremen.de

 

20. Bremer BildungsMatinee                       "Pfeiffer mit 3f!" am 21. Oktober 2018

Bei der 20. Bremer BildungsMatinee am 21. Oktober um 11.00 Uhr in der Jugendherberge Bremen ist Wolfgang Blaschke vom Elternverein "mittendrin e.V." aus Köln zu Gast. In Köln soll im nächsten Jahr endlich etwas starten, wovon wir träumen: anerkannte Ausbildung bzw. Ausbildungsmodule für Jugendliche mit dem Förderstatus Wahrnehmung + Entwicklung, die gemeinsam vom Arbeitsministerium, Bildungsministerium, Industrie- und Handelskammer, Maßnahmenträger und Elternverein getragen wird. Die Eltern von "Mittendrin e.V." haben sich vor einigen Jahren auf den Weg gemacht, um das durchzusetzen. Wolfgang Blaschke berichtet von Erfolgen und Stolpersteinen. Ein Blick über den Tellerrand, der Anregungen gibt und Perspektiven aufmacht!
Eine Anmeldung ist erforderlich. Mehr dazu unter "Pfeiffer mit 3F".

„Inklusion in Schule und Bildungspolitik ins Zentrum rücken!“ -                        Bremer Bündnis legt Reader vor

Ende September wurde ein umfassender Reader veröffentlicht, in dem zahlreiche Unterstützer und Unterstützerinnen des Bremer Memorandums "Inklusion in Schulen und Bildungspolitik ins Zentrum rücken" aus ihrer Perspektive beschreiben, was Inklusion für sie bedeutet.
Die Pressemitteilung und der Reader stehen hier für Sie zum Download bereit.

2017-09-27 - PM Bündnis leagt Reader zur
Adobe Acrobat Dokument 93.8 KB
2017-09-27 Reader Bremer Memorandum.pdf
Adobe Acrobat Dokument 235.8 KB

Wann gelingt Inklusion? Interview in der Zeitschrift "Gemeinsam Lernen" 3/2017

Die Fachzeitschrift "Gemeinsam Lernen" hat im 3. Quartal 2017 ein Schwerpunktheft zum Thema Inklusion herausgebracht.
Dafür wurden Elke Gerdes und Robert Benckert vom Vorstand ausführlich befragt - u.a. zu den Gelingensbedingungen für Inklusion.
Das Interview finden Sie hier zum Download.
Gemeinsam Lernen 3_2017_Interview.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Inklusion in Schule und Bildungspolitik ins Zentrum rücken!

Inklusion ist das selbstverständliche Zusammenleben aller Menschen im Sinne einer gleichberechtigten und

selbstbestimmten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, unabhängig von individuellen Merkmalen wie Herkunft,

Geschlecht, Sprache, Religion, Fähigkeiten und Behinderungen.

 

 

Das Bremer Memorandum für schulische Inklusion wurde im Frühjahr 2015 veröffentlicht und wird von 30 Organisationen, Verbänden und Vereinen in Bremen unterstützt.

 

Am 5. April 2016 begrüßten zunächst der Landesbehindertenbeauftragte Dr. Joachim Steinbrück und Elke Gerdes vom Verein Eine Schule für Alle Bremen e.V. die knapp 160 Gäste im Forum des LIS. Für die Unterstützer*innen des Bremer Memorandums betonten stellvertretend Pastor Uwe Mletzko von der Inneren Mission und Petra Zornhagen von Selbstbestimmt Leben e.V. die Wichtigkeit des Memorandums und ihre Beweggründe das Memorandum zu unterstützen. Anschließend berichteten Vertreter*innen aus Kita, Grundschule und Oberschule, der Sek II, den ZuP und ReBUZ sowie Eltern und SchülerInnen aus der aktuellen inklusiven Praxis in Bremer Schulen. Die Aussagen zu den Fragestellungen "Was klappt schon gut in unserer inklusiven Praxis?"/"Wo gibt es Handlungsbedarf?" haben wir zusammengefasst - Sie finden diese nachstehend zum Download bereit.

 

Anschließend diskutierten auf dem Podium:

  • Mustafa Güngör (Bildungspolitischer Sprecher der SPD)
  • Dr. Matthias Güldner (Bildungspolitischer Sprecher Bündnis 90/Die Grünen)
  • Dr. Thomas vom Bruch (Bildungspolitischer Sprecher der CDU)
  • Kristina Vogt (Bildungspolitische Sprecherin Die Linke)
  • Julie Kohlrausch (Bildungspolitische Sprecherin der FDP)
  • Frank Pietrzok (Staatsrat für Kinder und Bildung)

Die Veranstaltung wurde durchgeführt vom Landesbehindertenbeauftragen der Freien Hansestadt Bremen und "Eine Schule für Alle Bremen e.V.

 

Bremer Memorandum
Inklusion in Schule und Bildungspolitik ins Zentrum rücken!
150731 Bremer Memorandum - Inklusion in
Adobe Acrobat Dokument 62.9 KB
Bremer Memorandum: Berichte aus der Praxis
Dokumentation der Praxisbeiträge in der Veranstaltung am 5. April 2016
Beiträge aus der Praxis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 64.4 KB

Presse: Neuer Inklusionsentwurf sorgt für Unmut

Der Unmut ist groß: Eltern fühlen sich nicht ernst genommen, auch der Landesbehindertenbeauftragte ist unzufrieden. Dabei sollte eine Verordnung regeln, wie die Inklusion – der gemeinsame Unterricht für Schüler mit und ohne Behinderung oder Förderbedarf – zum Wohle aller organisiert werden soll. Stattdessen gibt es nun Kritik von fast allen Seiten.

 

mehr Informationen...

Aufruf: 12 Punkte für Qualität und Verlässlichkeit in der inklusiven Schule

Sie können sich den Text unten per Link anschauen oder Sie gehen auf die

 

Aufrufeseite.

 

Dort finden Sie den gesamten Text zum Lesen.

12 Punkte für Qualität und Verlässlichkeit in der inklusiven Schule
Hier können Sie den oben stehenden Text als PDF-Datei herunterladen, ausdrucken und weitergeben. Klicken Sie dafür bitte auf die nebenstehende Grafik.
12 Punkte für Qualität und Verlässlichke
Adobe Acrobat Dokument 48.8 KB

Aufruf: Eine Schule für Alle Bremen

Eine Schule für Alle

ist eine Schule für alle Kinder von Klasse 1 bis 12/13. Es gibt keine Gymnasien und keine Förderzentren.


Eine Schule für Alle

ist eine Schule für alle Kinder in einem Stadtteil. Jedes Kind ist dort willkommen.


Eine Schule für Alle

ist die Schule der Zukunft, weil sie das einzelne Kind in den Mittelpunkt stellt. Sie vermittelt den Kindern Schlüsselqualifikationen wie Sozialkompetenz, eigenständiges Arbeiten und Teamfähigkeit. Sie bereitet damit optimal auf die Berufstätigkeit vor. Schritt für Schritt wird eine Schule für Alle Realität in Bremen.

 

mehr Informationen...

Aufruf des Vereins
Hier können Sie den obigen Text als PDF-Datei herunterladen und ausdrucken oder weiterreichen.
Aufruf verein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 240.8 KB